Bilanz

Energieversorgung Offenbach mit Ertragsziel zufrieden

Trotz sinkender Einnahmen im Stromgeschäft konnte die EVO im vergangenen Geschäftsjahr ihren Jahresüberschuss auf 19,4 Millionen Euro steigern. Aktionäre erhalten eine Dividende von einem Euro pro Aktie, Verbraucher könnten sich über sinkende Wasser- und Gaspreise freuen, teilt das Unternehmen mit.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Offenbach (red) – Die Energieversorgung Offenbach AG (EVO) konnte ihre Ertragsziele im Geschäftsjahr 2005/2006 übertreffen. Der Jahresüberschuss stieg im vergangenen Jahr auf 19,4 Millionen Euro, berichtete EVO-Vorstandsvorsitzende Matthias Brückmann bei der Bilanzpressekonferenz. Das entspreche einem Plus von rund zwölf Prozent.

Umsatzerlöse der EVO-Gruppe haben sich nach seinen Worten um zwei Prozent auf 312 Millionen Euro erhöht, die Aktionäre erhalten eine Dividende von einem Euro je Aktie. Zwar flossen im Vorjahr noch 1,36 Euro pro Aktie an die Aktionäre, darin sei allerdings ein Sondereffekt des Verkaufs der 3T Telekommunikationsgesellschaft mbH enthalten gewesen.

Aufgrund der seit zwei Jahren stabilen Strompreise habe das Unternehmen mit Strom deutlich weniger verdient als in den Vorjahren, so Brückmann. Auch die Einnahmen aus den Netzentgelten seien gesunken. Diese sinkenden Erträge seien vor allem durch eine höhere Verbrennungsmenge im Müllheizkraftwerk (MHKW) und einen strikten Sparkurs kompensiert worden. Der Energiemanager wies auch darauf hin, dass das MHKW mit Millionenbeträgen modernisiert worden sei, so dass nun mehr Energie erzeugt und die Anlage wirtschaftlicher betrieben werden könne.

Gute Erfolge seien bei Ausschreibungen auf dem Strommarkt erzielt worden, so konnte die EVO Aufträge mit einem Gesamtvolumen von 54 Gigawattstunden pro Jahr gewinnen, unter anderem für öffentliche Einrichtungen des Hochsauerlandkreises und in der Region Schwarzwald-Bar-Heuberg.

Den Verbrauchern in Offenbach verspricht die EVO eine Senkung des Wasserpreises zum 1. Juli. Zudem hat die EVO-Tochter Gasversorgung Offenbach GmbH (GVO) angekündigt, den Erdgaspreises zum 1. April zu senken.