Sparsam

Energieverbrauch in Thüringen seit der Wende deutlich gesunken

In Thüringen wird erfolgreich Energie gespart. Der Primärenergieverbrauch habe sich seit der Wende um fast ein Drittel vermindert, teilte das Statistische Landesamt in Erfurt mit. Fast drei Viertel des gesamten Bedarfs entfielen im Jahr 2005 auf Erdgas und Mineralöl, gefolgt von Strom und erneuerbaren Energien.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Erfurt (ddp-lth/sm) - Allein die regenerativen Energiequellen hätten inzwischen einen Anteil von zwölf Prozent und lägen somit deutlich über dem Bundesdurchschnitt von fünf Prozent. Beinahe bedeutungslos seien hingegen Steinkohle und Braunkohle. Der Primärenergieverbrauch umfasst die gesamte für die Umwandlung und den Endverbrauch im Land benötigte Energie.