Studie

Energieverbrauch: Die Unterschiede zwischen Mann und Frau

Im Energieverbrauch von Männern und Frauen gibt es wenig Unterschiede. Dies zeigt eine Emnid-Studie im Auftrag von E wie einfach, die in 1000 Singlehaushalten durchgeführt wurde. Dabei scheinen Frauen energiebewusster zu sein: Den Stand-by-Betrieb beim Fernseher lassen Männer jedenfalls deutlich länger laufen.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Köln (red) - Männer verbrauchen im Bad mehr Warmwasser als Frauen. Konkret duschen Männer der Studie zufolge 66 Minuten pro Woche, Frauen 60 Minuten. Für das Aufheizen des Wassers wäre das eine Differenz von etwa 76 Euro im Jahr.

Beim Staubsaugen liegen die Geschlechter gleichauf: Jeweils 49 Minuten pro Woche wird die Wohnung von Staub befreit. Frauen zeigten sich energiebewusster, beispielsweise bei der Nutzung des Stand-by-Betriebs. Männer lassen diesen beim Fernsehen fast 23 Stunden pro Woche länger laufen als Frauen, was sich pro Jahr auf 7,75 Euro Mehrkosten beläuft.

Bei der Nutzung von PC oder Laptop liegen ebenfalls die Männer vor den Frauen. 2,4 Stunden am Tag stehen 1,1 Stunden bei den Frauen gegenüber. Dieser Unterschied fällt bei der Stromrechnung aber kaum ins Gewicht.