Kostenlos Glühbirne tauschen

Energiesparlampen-Tauschaktion in Saarbrückener Innenstadt

Wer herkömmliche Glühbirnen gegen Energiesparlampen austauscht, spart bares Geld. Bei der Tauschaktion "Sei helle! Tausch die Alte!" der Energie SaarLorLux AG und des Umweltministeriums Saarbrücken können Bürger Glühbirnen kostenlos gegen Energiesparlampen tauschen.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Saarbrücken (red) - Bürgerinnen und Bürger haben am Freitag, dem 19. Oktober, von 10 bis 13 Uhr in der Saarbrücker Fußgängerzone in der Bahnhofsstraße (vor Karstadt) die Möglichkeit, am Aktionsstand der Energie SaarLorLux AG und des Umweltministeriums eine konventionelle Glühbirne gegen eine neue Energiesparlampe der Energieeffizienz Klasse A einzutauschen (solange der Vorrat reicht). Die Energie SaarLorLux AG stellt für diese Werbeaktion 1.000 Energiesparlampen kostenlos zur Verfügung.

"Gerade im häuslichen Bereich gibt es eine Vielzahl von Energieeinsparpotentialen und unterschiedlichen Möglichkeiten, mit einfachen Mitteln etwas für den Umwelt- und Klimaschutz zu tun", so der saarländische Umweltminister Stefan Mörsdorf. Mit der Tauschaktion soll daher für die Verwendung von Energiesparlampen geworben werden.

Die Energieersparnis, die durch die Verwendung von Energiesparlampen erzielt werden kann, ist enorm. Laut einem Rechenbeispiel der Deutschen Umwelthilfe verursacht eine 11-Watt-Sparlampe bei einer Nutzungszeit von rund 6.000 Stunden im Laufe ihrer Leucht- und Lebenszeit Stromkosten von etwa 12 Euro. Die konventionelle Glühbirne hingegen verursacht in der gleichen Zeit Energie-Kosten im Wert von fast 65 Euro.

Einziger Nachteil der Energiesparlampe ist, dass sie teurer als die konventionelle Billig-Glühbirne ist. Doch während die Glühbirne schon nach rund 1.000 Betriebsstunden verbraucht ist, hält die Energiesparlampe für mehr als 6.000 Betriebsstunden. So entspricht der Kauf einer einzigen Energiesparlampe dem Kauf von sechs konventionellen Glühbirnen.

Auf Schnäppchenpreise und Billigprodukte sollte man aber auch beim Kauf einer Sparlampe verzichten und ruhig zum teuren Produkt greifen, rät das Landesumweltministerium. Entsprechende Tests haben gezeigt, dass die Langlebigkeit und die Qualität den deutlich höheren Preis teurer Produkte durchaus rechtfertigen.