Strom sparen

Energiesparlampen schon in 4 von 5 Haushalten im Einsatz

Energiesparlampen sind in deutschen Haushalten einer Studie zufolge weit verbreitet. Trotz der momentanen Hamsterkäufe herkömmlicher Glühbirnen wegen des teilweisen Verkaufsverbots ab September nutzten bereits vier von fünf Verbrauchern zu Hause Sparleuchten, teilte die Initiative "Sauberes Licht, sauber recycelt" am Freitag in Berlin mit.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Berlin (afp/red) - Wichtigste Gründe für den Kauf der Ökolampen sind laut Studie deren lange Lebensdauer und der Umweltschutz. Knapp zwei Drittel der Verbraucher gaben in der Umfrage an, Energiesparlampen wegen der langen Nutzungsdauer zu kaufen. Für die Hälfte der Deutschen ist demnach das Stromsparen ein Argument. Der Einschätzung, dass Energiesparlampen ein kaltes und ungemütliches Licht abgeben, widersprachen demnach der 94 Prozent der Verbraucher.

Ab 1. September beginnt eine EU-weites Verkaufsverbot für herkömmliche Glühbirnen. Zunächst werden 100-Watt-Birnen sowie sämtliche matten Exemplare aus dem Handel verschwinden. Bis zum 1. September 2012 werden dann schrittweise alle Glühbirnen vom Markt genommen. Für die repräsentative Studie wurden insgesamt 1000 Verbraucher befragt. Hinter der Initiative "Sauberes Licht, sauber recycelt" stehen die Lampenhersteller.

Weiterführende Links
  • Tipps zum Energiesparlampen-Kauf