Umweltfreundlich

Energiesparen: Bundespräsidialamt geht mit gutem Beispiel voran

Unter allen Bundesgebäuden ist das Bundespräsidialamt in Sachen Wärmeschutz und Energieeffizienz das Beste. Das Gebäudes neben Schloss Bellevue unterschreite die Vorgaben der Energiesparverordnung um 75 Prozent. Ebenfalls vorbildlich seien die Gebäude des Bundesbau- und Verkehrsministeriums.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Berlin (red) - Auf dem Dach des Bundespräsidialamtes ist eine 900 Quadratmeter große Photovoltaikanlage installiert, gezeigt wird mit Fernwärme. Dank guter Isolierung komme das Haus ohne Klimaanlage aus, berichtet die Berliner Zeitung unter Berufung auf eine Übersicht des Bundesbauministeriums.

Das Ministerium lies für 34 bundeseigene Gebäude Energieausweise erstellen. Diese geben Auskunft über den Energieverbrauch und die Energieeffizienz eines Gebäudes.

Auf dem zweiten Platz liege der Neubau des Bundesbauministeriums sowie zwei Gebäude des Justizministeriums, so die Berliner Zeitung weiter. Das Bundeskanzleramt liege im Mittelfeld. Für das Umweltministerium liege noch kein Energieausweis vor, da das Haus nur gemietet sei.

Weiterführende Links
  • Zum kompletten Artikel der Berliner Zeitung