Orientierungshilfe

"Energiespar-Basar": Produkte rund ums Energiesparen

Der Bund der Energieverbraucher hat in Kooperation mit den Elektriztätswerken Schönau den Internetshop "Energiespar-Basar" online gestellt. Hier werden ab sofort praktische Helfer gegen Energie- und Wasserverschwendung angeboten und damit gleichzeitig die Vereinsarbeit unterstützt.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Rheinbreitbach (red) - Nach Angaben des Bundes der Energieverbraucher produzieren in Deutschland zwei Großkraftwerke nur Strom, der von den Verbrauchern bezahlt und weggeworfen wird. So würde allein der Stromverbrauch im Stand-By-Betrieb beim Durchschnittshaushalt jährlich etwa 70 Euro kosten. Dem soll jetzt mit dem neuen Internetshop entgegengetreten werden, so Vereinsvorsitzender Aribert Peters.

"Es geht darum, den Mythos vom Komfortverlust durch Energiesparen aus der Welt zu schaffen. Schließlich empfinden wir es umgekehrt ja auch nicht als Komfortgewinn, für den hinterrücks verplemperten Strom zur Kasse gebeten zu werden", sagt Ursula Sladek, Geschäftsführerin der EWS-Schönau zu der gemeinsamen Idee. Ziel sei es Strom aus fossilen und nuklearen Energieträgern durch umweltverträgliche Alternativen zu verdrängen bzw. durch Effizienz ersatzlos zu streichen.

Neben energieeffizienten Geräten sollen auch Produkte angeboten werden, die den Spaß am Energiesparen vermitteln, die aufklären oder bilden, so die Initiatoren. Der Verkauf und Versand wird über die Firma Hardt aus dem hessischen Babenhausen abgewickelt. Mit dem Verkauf wird auch die Arbeit des Verbrauchervereins unterstützt, denn mit jedem Kauf geht ein Euro an den Bund der Energieverbraucher. Vereinsmitglieder und Kunden der Elektrizitätswerke Schönau erhalten übrigens einen Rabatt.

Weiterführende Links