Bilanz

Energiekontor AG: Gesamtleistung in 2005 fast verdreifacht

Auf der Hauptversammlung der Bremer Energiekontor AG in der letzten Woche zeigte sich der Unternehmensvorstand sehr zufrieden mit der Umsatzentwicklung des letzten Jahres. Mit 70 Millionen Euro hatte sich die Gesamtleistung des Windparkplaners im Geschäftsjahr 2005 nahezu verdreifacht.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Bremen (red) - "Vor allem das Vertriebsergebnis und der Ausbau neuer Standorte konnten deutlich gesteigert werden," so Vorstandsmitglied Dirk Gottschalk. Es wurde auf der Versammlung eine Dividenden-Ausschüttung in Höhe von 0,30 Euro je Stückaktie beschlossen.

Gottschalk verwies darauf, dass durch die Änderungen der steuerlichen Verlustzuweisungsregelungen Beteiligungen an deutschen Projekten zukünftig die ersten zehn Jahre steuerfrei ausschütten können. Erste Beteiligungen mit dieser Konzeption sollen im dritten Quartal 2006 angeboten werden. Dann sollen auch Investitionen in einen portugisischen Windpark möglich sein.

Neben der Finanzierung und Planung von Windkraftprojekten betreibt Energiekontor nach eigenen Angaben derzeit sechs eigene Windparks mit insgesamt 65 Megawatt. Bisher wurden 64 Windparks mit einem Investitionsvolumen von 640 Millionen Euro errichtet, so das Unternehmen.