Einlagern!

Energiehandelsverband empfiehlt Ölkauf

Der Verband für Energiehandel Südwest-Mitte (VEH) empfiehlt nach den Preissenkungen der letzten Tage das Einlagern von Heizöl. Bei Bedarf sei es sinnvoll, mindestens eine Jahresmenge einzukaufen. Dann sei der Kunde auf längere Sicht von Preisschwankungen unabhängig.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Mannheim (ddp-rps/sm) - Nach starken Preissenkungen empfiehlt der Verband für Energiehandel Südwest-Mitte (VEH) das Einlagern von Heizöl. Bei der Abnahme von 3000 Litern koste der Liter Super-Heizöl etwa 0,51 Euro, teilte der Verband am Dienstag in Mannheim mit. Noch vergangene Woche sei er bei "Rekordhöchstständen" gut 0,04 Euro teurer gewesen. "Jetzt bietet sich die Gelegenheit, leere Tanks aufzufüllen", sagte VEH-Geschäftsführer Jürgen Funke.

Bei Bedarf sei es sinnvoll, mindestens eine Jahresmenge einzukaufen. Dann sei der Kunde auf längere Sicht von Preisschwankungen unabhängig. Jedoch sei schnelles Handeln gefragt. Eine neue Preissteigerung sei aufgrund der weltweit hohen Ölnachfrage und Spekulationen an den Ölpreisbörsen "durchaus möglich", betonte Funke.

Im VEH sind nach Verbandsangaben rund 700 Energiehandelsfirmen aus Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Thüringen organisiert.