Start

Energiehandelsgesellschaft 24/7 Trading nimmt Geschäft auf

Zum 1. Oktober 2006 hatte die MVV Energie Gruppe ihre internen Dienstleistungen in insgesamt fünf gemeinsame Tochtergesellschaften zusammengeführt. Am Energiemarkt treten die so genannten Shared-Service-Gesellschaften unter der gemeinsamen Dachmarke 24/7 auf.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Kiel (red) - Mit der 24/7 Trading GmbH will die MVV Energie Gruppe die im Konzern vorhandenen Handelskompetenzen ihres Stadtwerke-Netzwerks bündeln. Die neue Energiehandels-Gesellschaft hat zum 1. Mai ihre Geschäfte aufgenommen und führt die Handelsaktivitäten sowie die Partnerschaften der MVV Energie AG und der 24sieben GmbH, der Handelstochter der Stadtwerke Kiel AG, fort.

Durch die gebündelten Beschaffungsaktivitäten für das Stadtwerke-Netzwerk der MVV Energie Gruppe soll 24/7 Trading die Wettbewerbsfähigkeit der einzelnen Beteiligungen stärken. Neben dem Stromhandel können die Vertriebe der Beteiligungen auch auf die Kompetenzen im Gashandel zugreifen. Zum Spektrum gehören auch finanzielle Kohlekontrakte und CO2-Zertifikate. Weiteren Partnern wie Stadtwerken und regionalen Energieversorgern steht die neue Handelsgesellschaft nach eigenen Angaben offen gegenüber.

An der Energiehandels-Gesellschaft, die ihren Sitz in Mannheim hat, sind neben MVV Energie (51 Prozent) und Stadtwerken Kiel (25,1 Prozent), die Energieversorgung Offenbach (12,5 Prozent) sowie die Stadtwerke Solingen (5 Prozent) und die Stadtwerke Ingolstadt (2,5 Prozent) beteiligt. Weitere 3,9 Prozent werden derzeit durch die MVV Energie treuhänderisch gehalten, um weitere Partner beteiligen zu können.

Durch die Zusammenarbeit des Mannheimer Mutterhauses MVV Energie mit den Beteiligungen Stadtwerke Kiel, Energieversorgung Offenbach sowie den Stadtwerken Ingolstadt und Solingen sollen neben dem Energiehandel die Bereiche Netze, Informationstechnologie, Abrechnung sowie Zähler- und Messwesen auf eine effiziente Grundlage gestellt werden.