Preise vergleichen

Energiebranche rechnet mit sinkenden Gas- und Strompreisen

Gute Nachrichten für Strom- und Gaskunden: Die Geschäftsführerin des Bundesverbands der Energie und Wasserwirtschaft (BDEW), Hildegard Müller, erwartet sinkende Energiekosten für Endverbraucher noch in diesem Jahr. Sie rät Energiekunden, Tarife genau zu vergleichen und den günstigsten zu wählen.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Düsseldorf (sm) - Die Gaspreise sinken auf breiter Front und die Preise für Industriestrom geben seit Jahresanfang nach. Allerdings wirke sich beim Strom für Haushalte derzeit noch der hohe Börsenpreis der Vergangenheit aus. Denn die Unternehmen würden die Strommengen etwa ein bis zwei Jahre im Voraus kaufen. Wenn die Beschaffung so günstig bleibe, "könnten die Strompreise ab dem Jahresende sinken", sagte Müller der "Rheinischen Post".

Verbraucher sollten Preise vergleichen

"Der Kunde hat die Wahl zwischen zahlreichen Produkten und Anbietern im Energiemarkt", so Müller. "Deshalb empfehle ich den Verbrauchern, sich zu informieren und beraten zu lassen und den für sie günstigsten Tarif zu wählen."

Viele angekündigte Preiserhöhungen beim Strom würden den Grundversorgungstarif betreffen. Es gibt jedoch gute Alternativen bei den Stromprodukten, mit denen sich leicht 100 Euro im Jahr sparen lassen.

Weiterführende Links