Bundestag

Energieaudit-Gesetz für Unternehmen verabschiedet

Energieaudits sind in Deutschland für Unternehmen Pflicht. Am Donnerstag wurde das entsprechende Gesetz verabschiedet, das zu mehr Energieeffizienz in der EU führen soll. Die Regelung gilt jedoch nicht für alle Unternehmen: In Deutschland sind rund 50.000 betroffen.

Energieindustrie© mmmx / Fotolia.com

Berlin (dpa/red) - Große Unternehmen müssen in Deutschland künftig regelmäßig ihren Stromverbrauch überprüfen. Der Bundestag verabschiedete am Donnerstag ein Gesetz, mit dem entsprechende EU-Vorgaben umgesetzt werden. Die sogenannten Energieaudits sollen dazu beitragen, die Energieeffizienz in der EU bis zum Ende des Jahrzehnts um 20 Prozent zu steigern.

Rund 50.000 Unternehmen betroffen

In Deutschland sind von der neuen Regelung rund 50.000 Unternehmen betroffen. Kleinen und mittelständischen Betrieben bleiben die Audits allerdings erspart. Die vorgeschriebenen Maßnahmen müssen bis Ende des Jahres umgesetzt werden. Eine längere Frist wird jedoch jenen Unternehmen gewährt, die anstelle der Audits gleich ein umfassendes "Energiemanagementsystem" einführen.

Quelle: DPA