Lern was Sinnvolles!

Energieagentur NRW und VHS: Starke Weiterbildungspartnerschaft

Gemeinsam mit den nordrhein-westfälischen Volkshochschulen veranstaltet die Energieagentur NRW Seminare, die verständlich und praxisorientiert einen guten Überblick über die Möglichkeiten des Energiesparens rund ums Haus vermitteln. Sie sind für Baufamilien ebenso geeignet wie für Eigenheimbesitzer und Mieter.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

50 000 Verbraucher haben sich in den vergangenen neun Jahren in nordrhein-westfälischen Volkshochschulen fit gemacht fürs Energiesparen. Dies ist die Bilanz der Energieagentur NRW, die 1994 mit der Durchführung des REN Impuls-Programms beauftragt wurde. Heute gibt es zwölf Seminare für Endverbraucher und 34 Seminare für Fachleute und Multiplikatoren.

"Da sich das Wissen zur rationellen Verwendung von elektrischer Energie sowie zum Einsatz regenerativer Energiequellen stetig weiterentwickelt, suchen immer mehr Menschen, die neu bauen, umbauen oder einfach nur sparsam mit Strom umgehen möchten, eine Anlaufstelle, die ihnen komprimiert und praxisnah das notwendige Know-how vermittelt", kommentierte Dr. Norbert Hüttenhölscher, Leiter der Energieagentur NRW die Entwicklung. Die Seminare "Moderne Haustechnik für Neubau und Sanierung", "Solarenergienutzung - Solarthermie und Photovoltaik", "Altes Haus wird wieder jung" oder "Geothermie - Die Wärme der Erde nutzen" zeigen, wie der Bürger zuhause den Energiehaushalt optimieren und dadurch sparen kann.

Die in der Regel zwei Stunden umfassenden Seminare sind als Vorträge mit Diskussionen konzipiert und vermitteln verständlich und praxisorientiert einen guten Überblick über die Möglichkeiten des Energiesparens rund ums Haus - für Baufamilien ebenso wie für Eigenheimbesitzer und Mieter.

Weiterführende Links