Umwelt schonen & Geld sparen

Energie sinnvoll verwenden und nicht verschwenden

Die Hertener Stadtwerke haben ihr diesjähriges Zuschussprogramm vorgestellt. Nachdem sich in den vergangenen Jahren bereits über 10.000 Stadtwerke-Kunden an den diversen Aktionen beteiligt haben, konzentriert sich das Förderpaket in diesem Jahr unter anderem auf die Heizungsanlagenumstellung.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Zeitig zum Welt-Umwelttag, der am gestrigen Donnerstag stattfand, sind die Hertener Stadtwerke mit ihrem diesjährigen Zuschussprogramm für energiesparende Maßnahmen an die Öffentlichkeit gegangen.

Gemeinsam mit den Hertener Einwohnern arbeitet der lokale Energieversorger bereits seit Jahren am sinnvollen Einsatz der Energieträger Strom, Gas und Fernwärme. So riefen die Stadtwerke das Energiekonzept "2000plus" ins Leben, das durch eine Verminderung der CO2-Emission nicht nur die Umwelt aufatmen lässt, sondern auch dem Kunden hilft, bares Geld zu sparen. Rund 10.300 Stadtwerke-Kunden haben sich bislang an den verschiedenen Maßnahmen zum umweltschonenden Energieeinsatz beteiligt - getreu dem Motto: Jede eingesparte, nicht verbrauchte Energieeinheit ist der beste Umweltschutz.

Um diesen sinnvollen Energieeinsatz auch in Zukunft erfolgreich umzusetzen, bieten die Hertener Stadtwerke ihren Kunden jedes Jahr ein neues Zuschussprogramm an. In diesem Jahr konzentriert sich das Förderpaket unter anderem auf die Heizungsanlagenumstellung. So bezuschussen die Stadtwerke die Umstellung alter Anlagen auf die umweltfreundlichen Energieträger Erdgas und Fernwärme.

Darüber hinaus werden auch in diesem Jahr wieder Erdgasherde und -trockner sowie erdgasbetriebene Fahrzeuge gefördert. Ganz neu ins Programm aufgenommen wurde die Bezuschussung von Erdgas-Terrassenstrahlern. Ein Bestandteil des Zuschussprogramms ist zudem die Hertener Stadtwerke-Finanzierung. Diese bietet den Kunden eine finanzielle Hilfestellung bei der Modernisierung oder Umstellung von Heizungsanlagen.