Effektive Verwaltung

Energie-Lieferant Graninge mit neuem Wartungssystem von MRO Software

Das gemeinsame Unternehmen von E.ON und Sydkraft, Graninge Kraft AB, arbeitet jetzt mit der neuesten Version des Wartungssystems MAXIMO 5.1 von MRO Software. Jetzt kann die Zentrale im schwedischen Österforse die Wartung seiner 30 Kraftwerke über eine, für alle Mitarbeiter zugängliche, zentrale Datenbank effektiv verwalten.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Graninge Kraft AB, ein von E.ON in Deutschland und Sydkraft in Schweden, finanziertes Unternehmen hat mit MRO Software einen Vertrag über die Installation der neuesten Version des Wartungssystems MAXIMO 5.1 unterzeichnet. Diese Vereinbarung im Wert von nahezu 3,5 Millionen Schwedischen Kronen (400 000 Euro) ermöglicht Graninge in der Zentrale im schwedischen Österforse die effektive Verwaltung der Wartung seiner 30 Kraftwerke über eine, für alle Mitarbeiter zugängliche, zentrale Datenbank.

Die Mitarbeiter in den einzelnen Werken von Graninge Kraft sind jetzt in der Lage, alle Maschinen in ihrem Werk problemlos mit Handheld-Computern zu überwachen. Sie sind über eine Schnittstelle mit MAXIMO verbunden. Die entsprechenden Informationen werden zudem im zentralen MAXIMO-System abgelegt, sodass sich die Angestellten und das Management an allen Standorten einen Überblick über jedes Werk verschaffen können. Graninge Kraft liefert mehr als zwei Prozent der gesamten Energie in ganz Schweden. "Dank der Installation von MAXIMO können wir unsere Wartungsarbeiten effizienter verwalten", erklärte Gunnar Larsson, Managing Director Graninge Kraft AB. "Das bedeutet für uns weniger Produktions-Stopps und ermöglicht uns die konsequente Einhaltung von standardisierten Routineabläufen. Wir können auch Problemherde überwachen und rechtzeitig eingreifen."