Energie AG: Strom von EnBW

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com
Die Energie AG Iserlohn-Menden hat sich für die etwa 800 Millionen Kilowattstunden Stromabsatz einen anderen Versorger gesucht. Seit Beginn des Jahres 2000 wird sie nicht mehr von der Essener RWE Energie AG mit Strom versorgt, sondern von der Energie Baden-Württemberg AG (EnBW) Vertriebsgesellschaft . Damit spart das Unternehmen mehrere Millionen Mark, der Vertrag läuft zunächst für ein Jahr.


Die Einsparungen sollen zum Teil als Preisvorteile an die Kunden weitergegeben werden. Der andere Teil soll für eine mögliche juristische Auseinandersetzung mit der RWE aufgehoben werden. Denn aus Essen droht Trouble: RWE wirft der Energie AG den einseitigen Bruch des Vertrages vor. Dieser wurde erst 1995 mit einer Laufzeit von 20 Jahren geschlossen. Energie AG-Vorstandsmitglied Dr. Ulrich Bergmann ist von der Rechtmäßigkeit seines Vorgehens überzeugt: "Die wesentlichsten Inhalte des seinerzeit ausgehandelten Stromliefervertrages stimmen nicht mehr mit dem Energiewirtschaftsgesetz überein. Wir erwarten, dass nicht juristische sondern wirtschaftliche Gesichtspunkte zum Tragen kommen."