Tiefrote Zahlen

Energie AG Iserlohn-Menden: Drastische Preiserhöhung für 2005 (aktualis.)

Die Energie AG Iserlohn-Menden hat die Strompreise zum 1. Januar 2005 massiv erhöht. Offensichtlich ist das die Strategie der Verantwortlichen, den bundesweiten Stromversorger aus den roten Zahlen zu bekommen. Aus dem Unternehmen heißt es indes, man wolle sich weiter als leistungsfähiger Partner empfehlen.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Iserlohn/Menden (red) - Wie in dieser Woche berichtet, herrscht bei den Stadtwerken in Iserlohn und Menden dicke Luft: Die gemeinsame Tochter Energie AG Iserlohn-Menden wird wohl für das vergangene Geschäftsjahr aufgrund von uncleveren Stromverträgen einen hohen operativen Verlust bilanzieren.

Das bekommen nun auch die bundesweiten Kunden des Unternehmens zu spüren: Die jetzt veröffentlichten Strompreise für 2005 wurden saftig erhöht. Die Kilowattstundenpreise steigen bei den insgesamt über 30 Tarifen um durchschnittlich 2,5 Cent, die monatlichen Grundpreise mitunter um fast 10 Euro. Laut Energie AG spiegeln die Preise die Situation des Marktes wider. Man wolle "auf keinen Fall dem brachenweiten Trend der Marktkonzentration nachgeben und auch in der Zukunft eine wichtige Rolle in der weit gehend von wenigen Großunternehmen bestimmten Wettbewerbslandschaft spielen", teilte das Unternehmen unterdessen mit.

Und doch beschleicht nicht nur verärgerte Energie AG-Kunden, die sich bereits in den letzten Tagen bitter beim strom magazin über die Verteuerung beschwerten, das Gefühl, die Energie AG könne sich mit den neuen Preisen aus dem Wettbewerb verabschieden. Der Anbieter rutscht im Tarifrechner von einem Platz unter den ersten zehn auf einen Platz zwischen 50 und 70. Darüber kann dann auch nicht hinwegtäuschen, dass sich das Unternehmen laut Pressemitteilung "auch in Zukunft bundesweit als leistungsfähiger Partner empfehlen und eine attraktive Alternative zu den am Markt dominierenden Großanbietern sein" will.

Vergleichen Sie die neuen Tarife der Energie AG mit den anderen bundesweiten Strompreisen in unserem Tarifrechner.

Weiterführende Links