Besser als erwartet

Endesa legt gute Quartalszahlen vor

Der spanische Energiekonzern Endesa hat mit den Zahlen für das erste Quartal die Analystenerwartungen übertroffen.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com
Der spanische Stromversorger Endesa ist auf Erfolgskurs und übertrifft die Analystenerwartungen: Das Unternehmen hat im erste Quartal 2001 einen Konzernüberschuss von 384 Millionen Euro erwirtschaftet. Im entsprechenden Vorjahresquartal waren es noch 319 Millionen Euro gewesen. Wie der Konzern gestern in Madrid mitteilte, entspricht das einem Gewinnanstieg von 0,30 Euro auf 0,36 Euro pro Aktie.


Das Betriebsergebnis stiegt im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 925 Millionen Euro auf 946 Millionen Euro. Gesunken ist hingegen der Vorsteuergewinn, von 606 Millionen Euro auf 571 Millionen Euro. In den ersten drei Monaten wurden zudem außerordentliche Gewinne in Höhe von 75 Millionen Euro erwirtschaftet. Die Betriebskosten sind von 2,916 Milliarden Euro auf 2,724 Milliarden Euro zurückgegangen, die Finanzkosten konnten von 526 Millionen Euro auf 500 Millionen Euro gesenkt werden.