Bilanz

EnBW: Vorsteuergewinn und Umsatz deutlich erhöht

Der viergrößte deutsche Energiekonzern EnBW befindet sich weiter auf Rekordkurs. Wie das Unternehmen am Mittwoch in Karlsruhe mitteilte, wurde im laufenden Jahr erstmals in der Konzerngeschichte bereits nach neun Monaten ein Vorsteuergewinn von gut einer Milliarde Euro erzielt.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Karlsruhe (ddp/sm) - Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum sei dies eine Steigerung um 13,6 Prozent. Der Umsatz sei in den ersten drei Quartalen um 25,2 Prozent auf 9,46 Milliarden Euro gestiegen.

Der Konzernüberschuss erhöhte sich den Angaben zufolge um 17,2 Prozent auf 591,7 Millionen Euro. Die Investitionssumme bezifferte das Unternehmen auf 336 Millionen Euro nach 284 Millionen Euro im Berichtszeitraum des Vorjahres. Die Zahl der Mitarbeiter wurde mit 20.232 angegeben. Das seien 14,9 Prozent mehr als Ende 2005.

EnBW-Chef Utz Claassen bewertete die Zahlen als "sehr gut". Auch seien die strategischen Perspektiven "exzellent". Das energiewirtschaftliche Umfeld werde "aufgrund zunehmender Regulierungseinflüsse sowie teilweise sehr fragwürdiger Versuche ordnungspolitischer Eingriffe" aber zunehmend schwieriger und auch unvorhersehbar, schränkte Claassen ein.

Weiterführende Links