Hohe Ziele

EnBW-Vorstand Villis will Unternehmenswert verdoppeln

Der neue Vorstandsvorsitzende des Energiekonzerns EnBW, Hans-Peter Villis, will den Unternehmenswert in den nächsten acht bis zehn Jahren auf 30 Milliarden Euro verdoppeln. Das entspreche einem jährlichen Wachstum von gut sieben Prozent, sagte der Manager der "Financial Times Deutschland"

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Hamburg (ddp.djn/sm) - Maßgeblich antreiben will Villis das Wachstum über Zukäufe im Ausland und den Ausbau erneuerbarer Energien. "Die Gesellschafter haben gerade Investitionen von 7,6 Milliarden Euro für die nächsten drei Jahre freigegeben. Und das können noch mehr werden."

Auch für die Konzernmarke Yello setzt Villis hohe Ziele: "Yello hat in diesem Jahr 160.000 Neukunden gewonnen und erstmals angemessen Geld verdient. Das Ziel für 2008 sind weitere 200 000 Neukunden." Derzeit versorgt Yello nach eigenen Angaben 1,3 Millionen Kunden.

Villis hatte im Oktober die Nachfolge des seit Mai 2003 amtierenden Vorstandschefs Utz Claassen angetreten.