Corporate Governance Kodex

EnBW veröffentlicht individualisierte Gehälter von Vorstand und Aufsichtsrat

Durch eine individualisierte Veröffentlichung sowohl der fixen als auch der variablen Bestandteile der Managervergütungen sollen Aktionäre, Mitarbeiter und die Öffentlichkeit in die Lage versetzt werden, die Angemessenheit der Vergütung selbst beurteilen und nachvollziehen zu können.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Karlsruhe (red) - Die Gehälter der Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder der EnBW Energie Baden-Württemberg AG werden erstmals im Geschäftsbericht 2004 individualisiert ausgewiesen. Dies haben Vorstand und Aufsichtsrat der EnBW jetzt beschlossen.

Durch eine individualisierte Veröffentlichung sowohl der fixen als auch der variablen Bestandteile der Managervergütungen sollen Aktionäre, Mitarbeiter und die Öffentlichkeit in die Lage versetzt werden, die Angemessenheit der Vergütung selbst beurteilen und nachvollziehen zu können. Mit der Umsetzung dieser Veröffentlichung erfüllt die EnBW künftig sämtliche Empfehlungen des Deutschen Corporate Governance Kodex.

"Transparenz, Glaubwürdigkeit und Vertrauen in die Unternehmensführung sind wesentliche Elemente des Selbstverständnisses der EnBW. Diese Werte sind auch Grundlage des Deutschen Corporate Governance Kodex, den wir aus Überzeugung achten und freiwillig umsetzen. Unser Anspruch ist es, auch künftig Vorbild bei der Einhaltung dieses Kodex zu sein", erläuterte der Vorstandsvorsitzende der EnBW Prof. Dr. Utz Claassen. Die EnBW werde die unternehmenseigenen Corporate Governance Grundsätze regelmäßig überprüfen und gegebenenfalls Verbesserungen vornehmen.