Mehrheitserwerb

EnBW verkauft Europas größten Parkhausbetreiber

Mit Wirkung vom 30. Juni 2004 hat Investcorp 98,26 Prozent der Anteile an der Apcoa Parking AG (Stuttgart) von der Salamander AG, einer Tochtergesellschaft der EnBW Energie Baden-Württemberg AG, erworben. Über den Kaufpreis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Stuttgart/London (red) - Der drittgrößte Energiekonzern EnBW darf den Parkhausbetreiber Apcoa an die englische Investmentgruppe Investcorp verkaufen. Die EU-Kommission hat dem Mehrheitserwerb jetzt zugestimmt.

Mit Wirkung vom 30. Juni 2004 hat Investcorp 98,26 Prozent der Anteile an der Apcoa Parking AG (Stuttgart) von der Salamander AG, einer Tochtergesellschaft der EnBW Energie Baden-Württemberg AG, erworben. Über den Kaufpreis sowie weitere Details der Transaktion wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die 1970 gegründete Apcoa-Gruppe ist mit mehr als 2400 Standorten und über 691 000 Stellplätzen der führende Parkraumbewirtschafter in Europa. Dr. Amir Ghoreishi, Vorstandsvorsitzender der Salamander AG, betonte: "Wir freuen uns, mit Investcorp einen langfristig orientierten Investor für Apcoa gefunden zu haben, der es dem Unternehmen ermöglichen wird, auch künftig zu wachsen."