Servus!

EnBW verkauft Beteiligung in Österreich

Der Karlsruher Energieversorger EnBW hat seine Beteiligung an der Österreichischen Elektrizitätswirtschafts-AG (Verbund) in Höhe von 6,33 Prozent an knapp 100 institutionelle Investoren verkauft. Das Transaktionsvolumen beträgt fast 300 Millionen Euro, die Platzierung wurde als sehr erfolgreich eingestuft.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Karlsruhe (red) - Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG hat ihre 6,33-prozentige Beteiligung an der Österreichischen Elektrizitätswirtschafts-AG (Verbund) für 300 Millionen Euro an knapp 100 institutionelle Investoren im Rahmen eines Accelerated Global Tender veräußert und will sich in Österreich nun ausschließlich auf ihre strategische Beteiligung an der Energieversorgung Niederösterreich (EVN) konzentrieren.

Die Platzierung der fast 1,95 Millionen Verbund-Aktien erfolgte im Anschluss an eine sechstägige Roadshow bei potenziellen Investoren in Österreich, der Schweiz, in Großbritannien, Belgien, den Niederlanden und in Deutschland. Der Platzierungspreis liegt bei 144 Euro je Aktie. "Trotz der markttechnischen Herausforderungen eines geringen Free-Floats (zuvor 15,7 Prozent) verbunden mit einem geringen Handelsvolumen und einer überdurchschnittlich hohen Bewertung ist eine sehr erfolgreiche Platzierung mit einem geringen Abschlag auf den Schlusskurs vor Beginn des Bookbuildings gelungen", kommentierte der Konzern die Transaktion.