Brennelementwechsel

EnBW Kernkraftwerk Philippsburg beginnt mit der Revision

In den kommenden Wochen finden planmäßige Prüfungs- und Inspektionsarbeiten an Block 2 des EnBW Kernkraftwerks Philippsburg statt. Der Druckwasserreaktor mit einer elektrischen Leistung von rund 1400 Megawatt hat seit der letzten Revision im August 2001 nahezu 9,3 Milliarden Kilowattstunden Strom erzeugt.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Heute wurde Block 2 des EnBW Kernkraftwerks Philippsburg (KKP2) planmäßig zur diesjährigen Revision und zum Brennelementwechsel heruntergefahren. Der Druckwasserreaktor mit einer elektrischen Leistung von rund 1400 Megawatt hat seit der letzten Revision im August 2001 nahezu 9,3 Milliarden Kilowattstunden Strom erzeugt.

Außer dem planmäßigen Austausch von verbrauchten Brennelementen werden wie üblich in dieser Revision umfangreiche Prüfungs- und Inspektionsarbeiten an Pumpen, Ventilen, Rohrleitungen und elektrischen Einrichtungen durchgeführt. Darüber hinaus ist bei der diesjährigen Revision auch die Prüfung sämtlicher Heizrohre in zwei Dampferzeugern vorgesehen. Nach Abschluss der Revisionsarbeiten wird beim Wiederanfahren erstmals die neu erstellte Anfahrcheckliste in vollem Umfang abgearbeitet. Diese Checkliste ist eine Maßnahme zur Verbesserung der Sicherheit beim Anfahren der Anlage. Sie wurde gemeinsam mit dem Hersteller der Anlage in Folge der meldepflichtigen Ereignisse im Herbst des vergangenen Jahres entwickelt.