Plus 0,3 Cent

EnBW erhöht Strompreis zum 1. Januar

Kunden der EnBW werden ab Januar etwa 0,3 Cent mehr pro Kilowattstunde Strom zahlen müssen. Wie der Stromkonzern heute bekannt gab, wird somit die Erhöhung der Ökosteuer an die Kunden weitergegeben. Auch Kunden mit Elektrospeicherheizungen werden sich auf eine Erhöhung der Preise einstellen müssen.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Die EnBW Energie-Vertriebsgesellschaft mbH wird die zum 1. Januar 2003 wirksame Erhöhung der Stromsteuer (Ökosteuer) an ihre Kunden im Allgemeinen Tarif weitergeben, gleichzeitig jedoch ihren Grundpreis und Verrechnungspreis stabil halten. Damit erhöht sich der Preis pro Kilowattstunde um brutto 0,3 Cent.

Somit steigen die Stromkosten für einen Durchschnittshaushalt mit einem Jahresverbrauch von etwa 3500 Kilowattstunden im kommenden Jahr um 1,85 Prozent (0,9 Euro) im Monat. Nach derzeitigem Stand des Gesetzgebungsverfahrens wird sich zudem auch der ermäßigte Stromsteuersatz für Elektrospeicherheizungen, die vor dem 1. April 1999 installiert worden sind, von 50 auf 60 Prozent des regulären Stromsteuersatzes erhöhen. Tritt dieses Gesetz in Kraft, erhöhen sich auch die EnBW Tarife für diese Kunden.