Partnerschaft

EnBW erhöht Österreich-Beteiligung

Die zu den größten deutschen Energiekonzernen gehörende EnBW AG wird ihren Anteil an der österreichischen EVN AG im Laufe dieses Jahres von jetzt zehn auf dann 25 Prozent erhöhen. Die EnBW will derart die Partnerschaft mit dem Land Niederösterreich intensivieren.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Karlsruhe (red) - Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG in Karlsruhe wird bis Ende des Jahres 2005 ihre Aktienanteile an der österreichischen EVN AG auf über 25 Prozent erhöhen. Vor der beabsichtigten Anteilserhöhung steht noch die kartellrechtliche Prüfung durch das österreichische Kartellgericht.

Bereits seit Januar 2002 ist die EnBW Aktionär der EVN AG. Seit Juli 2003 hält sie über zehn Prozent am EVN-Kapital. Die EnBW will derart die Partnerschaft mit dem Land Niederösterreich intensivieren.