Gas teurer

EnBW erhöht Gaspreise zum Jahreswechsel

Die EnBW Energie Baden-Württemberg erhöht zum 1. Januar 2008 ihre Gaspreise. Wie der Karlsruher Versorger am Donnerstag mitteilte, steigen die Preise durchschnittlich um 0,4 Cent je Kilowattstunde netto beziehungsweise 0,48 Cent je Kilowattstunde brutto.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Karlsruhe (ddp.djn/sm) - Bei einem durchschnittlichen Jahresverbrauch einer Familie führe diese Anhebung zu monatlichen Mehrkosten von etwa 5,65 Euro und entspreche damit einer Preiserhöhung um 6,9 Prozent, hieß es. Zuletzt hatte die Berliner Gasag eine Preiserhöhung in ähnlicher Größenordnung zum Jahreswechsel angekündigt.

EnBW begründete die Anhebung mit den gestiegenen Beschaffungskosten. Die Weltmarktpreise für Rohstoffe und Energie seien in den vergangenen Monaten stark gestiegen, teilte der Konzern mit. Dieser Entwicklung könne sich auch die EnBW Gas GmbH als Weiterverteiler nicht entziehen. Allerdings seien die Gaspreise zuletzt im April auch gesenkt worden. Die letzte Preiserhöhung liege 18 Monate zurück.

Der Konzern verwies zugleich darauf, dass unabhängige Wirtschaftsprüfer die Angemessenheit der EnBW-Gaspreise seit Ende 2004 regelmäßig prüften. Eine aktuelle Bescheinigung dieser Prüfer, die auch die Preiserhöhungen zum Januar 2008 schon berücksichtige, könne auf der EnBW-Homepage abgerufen werden.