Investition

EnBW beteiligt sich an eHealth-Spezialisten

Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG hat eine Minderheitsbeteiligung am Walldorfer electronic Health-Spezialisten InterComponentWare AG (ICW) erworben. Damit sollen die Weiterentwicklung von Vernetzungslösungen beschleunigt und die internationale Marktpräsenz der ICW gestärkt werden.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Walldorf / Karlsruhe (red) - Wie ICW mitteilt, können die Technologien des Unternehmens auch im Kerngeschäft der EnBW eingesetzt werden - z.B. zum Remote-Management von technischen Geräten. Vor der Investitionsentscheidung des drittgrößten deutschen Energieunternehmens waren ausschließlich Privatinvestoren an der InterComponentWare AG beteiligt: Hauptinvestor ist SAP-Mitgründer Dietmar Hopp, weitere Anteile liegen bei Management, Aufsichtsrat und Mitarbeitern der ICW sowie weiteren Privatpersonen.

Die ICW ist seit ihrer Gründung 1998 auf eHealth-Lösungen spezialisiert. Sie bietet nach eigenen Angaben Soft- und Hardware sowie Dienstleistungen zur Optimierung des Informationsflusses im Gesundheitswesen. ICW entwickelt unter anderem Komponenten für die elektronische Gesundheitskarte.

Im Zuge des Investments wurde Dr. Peter Vest, Bereichsvorstand Vertrieb Privat- und Gewerbekunden der EnBW und Sprecher der Geschäftsführung Yello Strom, neu in den Aufsichtsrat der ICW berufen.

Weiterführende Links