Fusion

EMR, PESAG und Wesertal sind jetzt E.ON Westfalen Weser

Die Region Ostwestfalen-Lippe/Südniedersachsen hat einen neuen großen regionalen Energieversorger: Seit Anfang Oktober präsentiert sich E.ON Westfalen Weser ihren Kunden und der breiten Öffentlichkeit. E.ON Westfalen Weser ist der Zusammenschluss der drei heimischen Energieversorger EMR (Herford), PESAG (Paderborn) und Wesertal (Hameln).

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Das Mehrsparten-Unternehmen gehört mit knapp 740 000 Kunden zu den zehn größten regionalen Energieversorgern in Deutschland. E.ON Westfalen Weser bietet seinen Kunden neben Strom-, Erdgas-, Wasser- und Nutzenergieversorgung Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Abwasser, Entsorgung und Telekommunikation.

E.ON Westfalen Weser wird weiterhin an den drei Hauptstandorten Paderborn, Herford und Hameln vertreten sein: Sitz des Unternehmens ist Paderborn, in Herford ist die Hauptverwaltung ansässig, in Hameln befindet sich das Kompetenzzentrum Netz. Neben den drei Hauptstandorten wird E.ON Westfalen Weser auch an zahlreichen dezentralen Servicecentern im Versorgungsgebiet präsent sein.

Für die Kunden ändert sich trotz der Fusion zunächst einmal nichts. Die jetzige Preisstruktur bleibt erhalten. Auch die mit den Kunden geschlossenen Verträge sind weiterhin gültig. Die bisherigen Kontoverbindungen bleiben ebenfalls bestehen. Gleichzeitig arbeitet E.ON Westfalen Weser daran, in Zukunft im gesamten Versorgungsgebiet einheitliche Produkte, Tarife und Dienstleistungen anzubieten.

Weiterführende Links