Hilfe

Emissionshandelsstelle gibt Auslegungshinweise zum TEHG

Mit jetzt veröffentlichten Auslegungshinweisen zum TEHG will die Deutsche Emissionshandelsstelle im Umweltbundesamt Anlagenbetreibern, Sachverständigen und zuständigen Behörden eine Orientierungshilfe zur Bestimmung der Emissionshandelspflichtigkeit von Anlagen geben.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Berlin (red) - Die Deutsche Emissionshandelsstelle beim Umweltbundesamt hat jetzt verschiedene Auslegungshinweise zum Anwendungsbereich des Emissionshandelsgesetzes veröffentlicht. Sie sollen Anlagenbetreibern, Sachverständigen und zuständigen Behörden als Orientierungshilfe zur Bestimmung der Emissionshandelspflichtigkeit von Anlagen dienen.

In dem PDF-Dokument, das auf der Internetzseite der Behörde zum Download bereitsteht, geht es u.a. um Feuerungsanlagen (allgemein und als Teil einer Gesamtanlage), um Abfallverbrennungsanlagen, um EEG-Anlagen, Anlagen mit "klimaneutralen" Emissionen und Anlagen der keramischen Industrie.

Weiterführende Links
  • Download der Tipps zur TEHG-Auslegung - hier klicken