Dehst

Emissionsberechtigungen: Abgabefrist endet am 30. April

Die Emissionshandelsstelle im Umweltbundesamt hat die Annahme der Emissionsberechtigungen für das Jahr 2005 gestartet. Noch bis 30. April können Kontobevollmächtigte der betroffenen Unternehmen ihre Anträge ins Register eingeben. Verstreicht die Frist, fällt eine Strafe an.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - Seit Anfang April können Kontobevollmächtigte die Abgabe der Emissionsberechtigungen für das Jahr 2005 im Nationalen Emissionshandelsregister vornehmen. Die Abgabe muss spätestens zum 30. April 2006 erfolgt sein, danach fällt für jede nicht abgegebene Emissionsberechtigung 40 Euro Strafe an.

Die zuständige Deutsche Emissionshandelsstelle empfiehlt Kontobevollmächtigten, sich zuvor mit der Funktionsweise des Registers vertraut zu machen. Darüber hinaus wird jenen Kontobevollmächtigen, die längere Zeit nicht im Register gearbeitet haben, empfohlen, mit der Abgabe der Emissionsberechtigungen nicht bis zum Ende der Abgabefrist zu warten.

Weiterführende Links