Beteiligungsstrategie

EMB beteiligt sich an Städtischen Werken Brandenburg

Die EMB Erdgas Mark Brandenburg GmbH beteiligt sich an der Städtische Werke Brandenburg/Havel (StWB) GmbH und übernimmt die bisherigen Anteile der Westbrandenburgischen Beteiligungsgesellschaft mbH in Höhe von 12,25 Prozent. Größter Gesellschafter bleibt die Technische Werke Brandenburg/Havel GmbH.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Potsdam (ddp-lbg/sm) - Als neuer Gesellschafter will die EMB ihre Beteiligungsstrategie in der Mark konsequent fortführen und den Wachstumskurs in ihrem Versorgungsgebiet weiterverfolgen, hieß es.

Die EMB ist Frühjahr 2004 an der HSW Havelländische Stadtwerke GmbH beteiligt und hält weitere Beteiligungen an der Gasversorgung Zehdenick GmbH und an der Erdgasversorgung Oranienburg GmbH.

Größter Gesellschafter der StWB bleibt nach Angaben eines Sprechers die Technische Werke Brandenburg/Havel GmbH mit einem Anteil von 51 Prozent. Die restlichen Anteile hält die E.ON edis Aktiengesellschaft mit 36,75 Prozent. Die StWB beliefert Kunden in Brandenburg/Havel mit Strom, Wärme und Ergas. Im Jahr 2004 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von knapp 71 Millionen Euro und einen Überschuss von etwa fünf Millionen Euro.