Elektromark zieht erfolgreiche Zwischenbilanz

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com
Die Liberalisierung des Strommarktes hat die Energielandschaft in Deutschland nachhaltig verändert: neue Rahmenbedingungen, massiver Wettbewerb und sinkende Preise - zum Vorteil der Wirtschaft und der privaten Haushalte. Die Hagener Elektromark AG hat nach eigenen Angaben den Wettbewerb angenommen und möchte ihn positiv mitgestalten. Eine zuverlässige und umweltschonende Stromerzeugung, die Optimierung aller Kostenstrukturen, eine konsequente Kundenorientierung sowie neue bedarfsorientierte und zugleich günstige Tarife sollen die Elektromark AG zu einem attraktiven Partner rund um das Thema Energie machen. Und das nicht nur in der Märkischen Region. In diesen Tagen erhalten die Kunden der Elektromark ein persönliches Anschreiben mit ausführlichen Informationen, auch zu den neuen Tarifen.


Insbesondere der mit dem Wettbewerb einhergehende Preisdruck veranlasst Elektromark auch weiterhin, Geschäftsprozesse und Kostenstrukturen dauerhaft zu optimieren. Auf dem Geschäftsfeld der Strombeschaffung ist es in den vergangenen Monaten gelungen, die Kosten durch den Einkauf von Spotmengen auf nationalen und internationalen Märkten zu senken. Darüber hinaus tritt Elektromark aufgrund der Flexibilität eines modernen Kraftwerkparks selbst erfolgreich als Anbieter und Stromhändler auf - auch über nationale Grenzen hinaus. Konkurrenzfähige Erzeugungspreise und ein hohes Maß an Flexibilität sichern aber auch die Kraftwerksstandorte der Elektromark und damit Wirtschaftskraft und Arbeitsplätze in der Region. Weitere Kostensenkungspotentiale ergeben sich aus einer intensiven Analyse der Geschäftsprozesse, die neben einer Straffung der Organisationsstruktur auch zur Folge hat, dass Personal abgebaut werden muss, um die Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu sichern. Dies geschieht sozialverträglich, weitestgehend durch individuelle Abfindungs- und Vorruhestandsregelungen.


Durch ihre größtenteils kommunale Aktionärsstruktur fühlt sich Elektromark auch weiterhin der Region und ihren Menschen verpflichtet. Ziel ist es, eine zuverlässige, umweltschonende und zugleich preisgünstige Stromversorgung sicherzustellen, die Kundenorientierung konsequent zu stärken, um so schnell und unbürokratisch Kundenbedürfnisse zu befriedigen und insgesamt die Qualität der Dienstleistungen weiter zu verbessern. Neben der direkten und persönlichen Beratung in den Kundenbüros vor Ort stehen jetzt auch qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem Service-Center (01802/501010) telefonisch für Kundenanfragen rund um das Thema Energie zur Verfügung.


Zudem bietet die Elektromark AG jetzt auch neue Tarife. Da gibt es zum eine das Modell EMARK-KOMFORT. Er ersetzt den bisherigen Standard-Tarif der Elektromark, seine Vorteile genießen alle Privatkunden automatisch, die sich nicht ausdrücklich für einen der anderen Tarife entscheiden. Bei einem Grundpreis von monatlich 10,44 Mark (jährlich 125,28 Mark) kostet hier jede verbrauchte Kilowattstunde 25,58 Pfennig. Der Strom kommt dabei garantiert aus den Kraftwerken der Region, es gibt einen 24-Stunden-Störungsdienst und eine automatische Preisanpassung. Des weiteren gibt es EMARK-ÖKO aus Wasser, Wind und Sonne. Kostenpunkt: die Kilowattstunde Strom kostet 27,90 Pfennig, die monatliche Gebühr beträgt 10,44 Mark (jährlich 125,28 Mark). Die Vertragslaufzeit beträgt 12 Monate und 75 Prozent der Mehrerlöse werden direkt in den Ausbau regenerativer Energieerzeugungsanlagen in der Region investiert.


Mit EMARK 3 und EMARK 10 bietet Elektromark ein Preismodell, das einerseits die individuellen Bedürfnisse und Lebensumstände bestimmter Kundengruppen im Markt berücksichtigt und andererseits das Engagement des Unternehmens bei der Strombeschaffung auf sogenannten Spotmärkten verstärkt. EMARK 3 ist zugeschnitten auf Single-Haushalte mit einem Jahresverbrauch von unter 3000 kWh. Bei einem monatlichen Grundpreis von 9,00 Mark (jährlich 108,00 Mark) kostet die verbrauchte Kilowattstunde 24,00 Pfennig. EMARK 10 berücksichtigt die Lebensumstände der Mehr-Personen-Haushalte mit einem Jahresverbrauch von über 3000 kWh. Hier berechnet Elektromark bei einem monatlichen Grundpreis von 14,00 Mark (168,00 Mark), jede Kilowattstunde kostet 22,00 Pfennig. Kunden, die bewusst auf einige Komfortmerkmale verzichten möchten, erhalten so einen günstigen Preis, müssen sich jedoch vertraglich für 12 Monate binden, auf eine automatische Preisanpassung während der Vertragslaufzeit verzichten, ihren Zähler selbst ablesen und Elektromark eine Einzugsermächtigung erteilen, um den Verwaltungsaufwand zu minimieren.