Rekordversuch

Elektroauto von Lekker Energie soll 300 Kilometer schaffen (Upd.)

Der Stromanbieter Lekker Energie aus Berlin will noch in diesem Jahr ein Elektroauto vorstellen, mit dem eine Strecke von 300 Kilometern zurückgelegt werden kann, ohne dass es aufgeladen werden muss. Bisher erprobte Fahrzeuge bringen es gerade mal auf die Hälfte dieser Kilometeranzahl.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Berlin (red) – Das Elektroauto soll eine Reichweite von mehr als 300 Kilometern haben und ein alltagstauglicher Fünfsitzer sein, wie Welt Online aus unternehmensnahen Kreisen berichtet.

Deutlich höhere Reichweite als bisher

Die Elektroautos, die bisher in Deutschland im Einsatz sind, haben eine deutlich geringere Reichweite. Die "Mini E von Vattenfall kommt im Test mit einer Akkufüllung auf 130 bis 150 Kilometer. Der Fiat 500 von RWE fährt ebenfalls rund 140 Kilometer weit. RWE testet zwar auch einen Tesla Roadster, der bereits 300 Kilometer Reichweite hat, dabei handelt es sich jedoch um einen Zweisitzer. Einen eher vergleichbaren Test führt der chinesische Hersteller BYD mit einem Fünfsitzer durch.

Das Ziel der Bundesregierung, bis zum Jahr 2015 durch leistungsstarke Autobatterien eine Reichweite von 300 Kilometern zu ermöglichen, wäre damit schon deutlich früher als geplant erreicht. Lekker Energie hat bestätigt, den Rekordversuch noch dieses Jahr durchzuführen. Einzelheiten sollen kurz vor der Fahrt bekannt gegeben werden.