Gas- und Dampfturbine

Electrabel investiert in Saarbrücken

Der europäische Energieversorger Electrabel baut im Saarbrücker Heizkraftwerk eine neue 42-Megawatt-Gas- und Dampfturbine. Damit soll der Erzeugungsbereich der Stadtwerke Saarbrücken eine Neuorientierung erfahren. Die gemeinsame Vertriebsgesellschaft Energie SaarLorLux hat sich bereits etabliert.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin/Saarbrücken (red) - Mit einem symbolischen Spatenstich haben Ende vergangener Woche die Bauarbeiten für eine leistungsfähige und umweltfreundliche Gas- und Dampfturbine (GuD) im Heizkraftwerk Römerbrücke in Saarbrücken begonnen. Die 42-Megawatt-Gasturbine soll ab Oktober 2005 in Betrieb gehen. Knapp 40 Millionen Euro investiert der europäische Energieversorger Electrabel damit in die Region Saarbrücken.

"Die Modernisierung der GuD-Anlage ist ein weiterer Meilenstein in der strategischen Partnerschaft zwischen Electrabel in Deutschland und den Stadtwerken Saarbrücken", sagt Erik von Scholz, Vorstandsvorsitzender der Electrabel Deutschland AG. "Nachdem sich die gemeinsame Vertriebsgesellschaft Energie SaarLorLux in den vergangenen Jahren erfolgreich im liberalisierten Energiemarkt etablieren konnte, erfährt nun der Erzeugungsbereich eine Neuorientierung."

Dr. Hanspeter Georgi, Wirtschaftsminister des Saarlandes, betont die bedeutende Investition für das Saarland. "Die Investition unterstützt den Ausbau einer ökologisch und wirtschaftlich sinnvollen Energieversorgung und bietet für die Region neue Chancen im liberalisierten Energiemarkt." Prof. Dr. Franz Heinrich, Vorstandsvorsitzender der Saarbrücker Stadtwerke, ergänzt: "Wir freuen uns, dass der Energiestandort Saarbrücken gesichert und für die Zukunft vorbereitet ist."