Verbreitung

Eifeler Holzakademie kooperiert mit der Energieagentur NRW: Seminare und Workshops

In der LIGNA+ Europa Holzakademie haben sich mehrere Institutionen zusammengeschlossen. Sie tauschen untereinander nach dem Rotationsprinzip Fachreferenten und Seminarthemen aus und veranstalten Workshops. Namhafte Referenten aus allen Ländern Europas informieren in Seminaren über den neuesten Stand der Technik sowie über künftige Entwicklungen.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Holz ist in! Als Baumaterial und auch als Energieträger. Mit einem europaweiten Seminar-Programm bemüht sich die LIGNA+ Europa Holzakademie mit Sitz in Nettersheim in der Eifel um die Verbreitung der Nutzung von Holz als Energieträger sowie weiterer regenerativer Energien. Dazu werden jetzt in Kooperation mit der Energieagentur NRW Seminare und Workshops organisiert.

In der LIGNA+ Europa Holzakademie haben sich mehrere Institutionen zusammengeschlossen. Sie tauschen untereinander nach dem Rotationsprinzip Fachreferenten und Seminarthemen aus und veranstalten Workshops. Referenten aus allen Ländern Europas informieren in Seminaren über den neuesten Stand der Technik sowie über künftige Entwicklungen. Die Seminare sind zudem als eine stetig wachsenden Kontaktbörse konzipiert.

Im Jahr 2002 werden die Seminare der Holzakademie ausschließlich in Deutschland durchgeführt. Der Startschuss für die Seminarreihe fällt im Oktober im Wasser-Info-Zentrum Heimbach in der Eifel. Themen: Wasserkraftnutzung für Privatleute (11. bis 13. Oktober), Regenwassernutzung für Profis (25. bis 27. Oktober), Solar-Warmwasser-Strom für Profis (8. bis 10. November), Nila-Holz (29. November bis 1. Dezember).

Im Holzkompetenzzentrum Rheinland in Nettersheim finden in diesem Jahr noch folgende Seminare statt: EU-Energieeinsparverordnung (15. bis 17. November), Brandschutz (22. bis 24. November), Pellets (29. November bis 1. Dezember).

Weiterführende Links