EGT bietet Umwelt-Tarif und Öko-Strombörse

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com
Mit dem Aufbau einer Öko-Strombörse und einem speziellen Umwelttarif will die EGT Energie GmbH (EGT) einen Impuls zur Förderung regenerativer Energieträger in der Region geben. Die EGT bietet umweltbewussten Kunden, die einen persönlichen Beitrag zur verstärkten Nutzung regenerativer Energien leisten wollen, damit jetzt mehrere Möglichkeiten dies direkt vor ihrer Haustür zu tun.


Ziel der EGT-Öko-Strombörse ist es, natur- und umweltbewusste Stromkunden im Netzgebiet der EGT mit regenerativen Stromproduzenten in der Region zusammenzubringen. Die Vorteile: Kunden, die bereit sind, etwas mehr für umweltfreundlich produzierten Strom zu zahlen und damit den Bau neuer Anlagen fördern wollen, wissen genau, welche Anlage sie mit ihren persönlichen Fördermitteln finanzieren und woher ihr Strom stammt. Die EGT hofft, dass sich über die Öko-Strombörse viele Interessenten zur verstärkten Nutzung der regenerativen Energie-potentiale aus Sonne, Wind, Wasser und Biomasse finden.


Beim neuen Tarif "Power-Pack-Ökoplus" zahlt der Kunde einen Preisaufschlag von 5 Pfennig auf den EGT-Power-Pack-Standard-Tarif. Die EGT garantiert dem Kunden, dass er Strom aus regenerativen Anlagen erhält und dass mit seinem Förderbeitrag neue regenerative Stromerzeugungsanlagen errichtet werden. Um die Stromherkunft und die Verwendung des Förderanteils möglichst transparent und nachvollziehbar zu gestalten, prüft die EGT derzeit sinnvolle Kontroll- und Zertifizierungsverfahren (z. B. durch den TÜV).


Der Öko-Strom der EGT wird überwiegend in Wasserkraftwerken und in effizienten Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen erzeugt. Bereits 1983 bauten die EGT das erste Block-Heiz-Kraftwerk (BHKW) in Triberg. Mittlerweile hat die EGT mehrere Anlagen mit Kraft-Wärme-Kopplung (allein zwei in St. Georgen) und zehn Millionen Mark in diese Technik investiert. Erst im letzten Jahr wurde das BHKW in der Fachhochschule in Furtwangen eingeweiht.


Die EGT wird den neuen Umwelt-Tarif voraussichtlich ab April anbieten.