Ab September

EEX startet Strommarktkopplung von Deutschland und Dänemark

Das Projekt "Market Coupling" zwischen Deutschland und Dänemark geht nun in seine finale Umsetzungsphase. Die Gesellschaft European Market Coupling Company (EMCC) wird die Marktkopplung am 29. September 2008 für den darauf folgenden Tag aufnehmen, teilt die Strombörse EEX mit.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Leipzig (red) - Darauf hätten sich die fünf Initiatoren des Projektes - die Energienet.dK, E.ON Netz, VE Transmission, EEX und Nord Pool Spot - verständigt, informiert die Strombörse.

Zur Zeit arbeiten die Projektverantwortlichen an der Einführung eines neuen IT Systems, das in den nächsten Monaten implementiert und getestet werde. Auch der erforderliche Notifizierungsprozess bei der Europäischen Kommission laufe, eine positive Rückmeldung werde im Juli erwartet. Bis zur offiziellen Gründung des Unternehmens werden alle notwendigen Schritte im vorgesehenen Zeitrahmen erledigt sein.

Ziel der neuen Gesellschaft ist es, den grenzüberschreitenden Stromhandel zu erleichtern. Die EMCC, ihre maßgeblichen internen Prozesse als auch ihr IT-System seien so gestaltet, dass Erweiterungen auf andere Kuppelleitungen und/oder Märkte möglich sind.