Veröffentlichung

EEX setzt Transparenzoffensive fort

Um Gerüchten über eventuelle Absprachen effektiv entgegen zu treten, setzt die Leipziger Strombörse ihren Transparenzkurs fort und hat eine Liste ihrer Anteilseigner im Internet veröffentlicht. Zwei Aktionäre haben der Offenlegung ihrer Beteiligungsverhältnisse allerdings nicht zugestimmt.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Leipzig (red) - Die Leipziger Strombörse EEX setzt ihren Transparenzkurs fort und hat eine detaillierte Anteilseignerliste im Internet veröffentlicht. Zwei Aktionäre haben allerdings einer Veröffentlichung ihrer Beteiligungsverhältnisse nicht zugestimmt.

Wer die Liste im Internet aufruft, erfährt u.a., dass die Sachsen LB, die Nord Pool ASA und die Eurex Zürich AG die größten Anteilseigner sind. Weitere Beteiligungen halten u.a. E.ON, EnBW und Essent.