Erfolgreich

EEX setzt im August etwa eine Terawattstunde um

Das Handelsvolumen am EEX-Spotmarkt ist seit dem Start um 200 Prozent gestiegen. Zudem konnte BP Energie als neuer Handelsteilnehmer am Terminmarkt gewonnen werden.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Die European Energy Exchange (EEX) hat heute die Umsatzzahlen für den Monat August vorgelegt: 985 813 Megawattstunden wurden am integrierten Spot- und Terminmarkt gehandelt. Auf den Spotmarkt entfielen 815 928 Megawattstunden, auf den Terminmarkt 169 885 Megawattstunden. Seit Start des Terminmarktes im März wurden nahezu vier Terawattstunden umgesetzt. Von den 815 928 Megawattstunden am Spotmarkt entfielen 110 376 Megawattstunden auf den Handel mit Einzelstunden und 705 552 Megawattstunden auf den Handel mit Blöcken. Bei den Blöcken entfielen 503 040 Megawattstunden auf Grundlastblöcke und 202 512 Megawattstunden auf Spitzenlastblöcke. Zwölf Monate nach Start des Spotmarktes ist das Handelsvolumen von 279 993 Megawattstunden im Startmonat August 2000 um 200 Prozent gestiegen.

Weiterhin hat die EEX die deutsche BP Energie GmbH als neuen Teilnehmer für den Terminmarkt zugelassen. Damit handeln jetzt am integrierten Spot- und Terminmarkt 57 Teilnehmer aus sieben Ländern. Ingesamt zehn Banken bieten Clearingdienstleistungen für die EEX an.