Statistik

EEX: Sehr reger Handel am Terminmarkt

Die Leipziger Strombörse EEX hat im August einen regen Handel verzeichnet. Von den insgesamt im August umgesetzten 18 Terawattstunden entfielen auf den Terminmarkt 15,6 Terawattstunden und auf den Spotmarkt 2,6 Terawattstunden. Zudem konnte der britische Stromhändler Accord Energy Ltd. als neuer Handelsteilnehmer im Spotmarkt gewonnen werden.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Im August verzeichnete die in Leipzig ansässige European Energy Exchange einen starken Handel. Von den insgesamt im August umgesetzten 18 Terawattstunden entfielen auf den Terminmarkt 15,6 Terawattstunden und auf den Spotmarkt 2,6 Terawattstunden. Auf Jahreskontrakte entfielen 10 830 348 Megawattstunden, auf Quartalskontrakte 2 475 959 Megawattstunden und auf Monatskontrakte 2 381 646 Megawattstunden.

Auch am Spotmarkt wurden hohe Umsätze erzielt. So entfielen allein auf die 35. Kalenderwoche 627 041 Megawattstunden. Am 30. August wurde zudem erneut die Schwelle von 100 000 Megawattstunden überschritten, wobei allein 86 381 Megawattstunden auf den Auktionsmarkt entfielen, der damit eine neue Höchstmarke setzte. Im August betrug der Stromumsatz am Auktionsmarkt 2 151 391 Megawattstunden und 520 428 Megawattstunden im kontinuierlichen Blockhandel.

Der britische Stromhändler Accord Energy Ltd. konnte im August als neuer Handelsteilnehmer im Spotmarkt gewonnen werden. Damit handeln 111 Unternehmen aus zehn europäischen Ländern an der EEX.