Vertrauensbeweis

EEX: Open Interest auf Rekordniveau

Die Leipziger Strombörse European Energy Exchange hat Mitte April eine neue Rekordmarke erreicht. Am 13. April überstieg das Open Interest (die Summe der derzeit offenen Positionen aller Handelsteilnehmer im Terminmarkt) erstmals die Marke von 200 Terawattstunden.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Leipzig (red) - Am 13. April 2006 hat das Open Interest an der Leipziger Strombörse European Energy Exchange (EEX) eine neue Rekordmarke erreicht: Mit 207 Terawattstunden überstieg sie erstmals die Marke von 200 Terawattstunden. Dies entspricht einer Steigerung um 54 Prozent seit Jahresbeginn.

Die EEX wertet das als eindrucksvollen Vertrauensbeweis. Das Open Interest ist die Summe der derzeit offenen Positionen der Handelsteilnehmer im Terminmarkt, die entweder als Long- oder Short-Position erfasst werden.