Bald Ein-Tages-Handel

EEX: Intra-Day-Handelsplattform startet noch 2006

Gemeinsam mit der RWE Transportnetz Strom GmbH will die Leipziger Strombörse European Energy Exchange AG (EEX) eine Intra-Day-Handelsplattform für den deutschen Strommarkt starten. Sie soll einen Beitrag zu mehr Transparenz im Strommarkt leisten.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Leipzig (red) - Wie die Börse mitteilt, wird das neue elektronische Handelssystem im ersten Schritt den Handel von Stundenlieferungen des aktuellen und nächsten Kalendertages bis 75 Minuten vor Lieferbeginn ermöglichen. Im nächsten Schritt soll das Angebot dann zu einem Handel von Viertelstundenlieferungen bis 45 Minuten vor Lieferbeginn entsprechend der Intra-Day-Vorgaben nach dem Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) und der Stromnetzzugangsverordnung (StromNZV) ausgebaut werden. Die elektronische Handelsplattform wird den Marktteilnehmern rund um die Uhr zur Verfügung stehen, so die EEX.

Die Initiatoren betonen, dass durch den Intra-Day-Handel Marktteilnehmer und Öffentlichkeit umfängliche Informationen über verfügbare Kapazitäten, Umsätze und Preise erhalten. Es sei weiterhin geplant, andere Länder in die Plattform einzubeziehen und die Abwicklungsinfrastruktur für Intra-Day-Geschäfte zu öffnen, die nicht auf der Plattform abgeschlossen wurden. Dabei soll sie nicht nur den Mitgliedern des EEX-Spotmarktes zur Verfügung stehen, sondern auch für andere Händler und Bilanzkreisverantwortliche offen sein.

Weiterführende Links