Statistik

EEX handelt im Dezember 25,9 Terawattstunden

Aktuelle Monatsstatistik der Strombörse EEX: Im Dezember wurden 25,9 Terawattstunden Strom gehandelt, 5.454.663 Megawattstunden am Spot- und 20,5 Terawattstunden am Terminmarkt. Open Intrest per 31.12.2004: 121,8 Terawattstunden. Es handeln 123 Unternehmen aus 16 Ländern.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Leipzig (red) - Im Dezember 2004 wurde an der Leipziger Strombörse European Energy Exchange (EEX) insgesamt ein Volumen von 25,9 Terawattstunden gehandelt. Davon entfielen auf den Spotmarkt insgesamt 5.454.663 Megawattstunden. Am Terminmarkt wurden im Dezember 20,5 Terawattstunden gehandelt.

Vom Handelsvolumen entfielen 13,5 Terawattstunden auf Jahreskontrakte. Der Umsatz bei Quartalskontrakten betrug 3,1 Terawattstunden, bei Monatskontrakten 3,9 Terawattstunden. Im Terminmarkthandelsvolumen sind 12,6 Terawattstunden aus dem OTC-Clearing enthalten. Per 30.12.2004 beträgt der Open Interest damit 121,8 Terawattstunden.

An der European Energy Exchange handeln derzeit 123 Unternehmen aus 16 verschiedenen Ländern. Mit CEZ a.s. (Prag) wurde im Dezember der zweite Handelsteilnehmer aus Tschechien für den Handel am Spotmarkt der EEX zugelassen. Die rpg energiehandel gmbh, die deutsche Tochtergesellschaft der CEZ, gab dafür die Börsenzulassung zurück. Ebenso gab die dänische NESA EL A/S ihre Spotmarktzulassung zurück und die BHF-BANK Aktiengesellschaft, die bereits am Terminmarkt aktiv ist, wurde im Dezember zum Spotmarkt zugelassen.