Statistik

EEX Handelsvolumen im Juni mit Höchstumsätzen

Für den Monat Juni verzeichnete die deutsche Strombörse in Leipzig Höchstumsätze. Es wurde insgesamt ein Volumen von 53,7 Terawattstunden gehandelt. Davon entfielen auf den Spotmarkt insgesamt 3.659.490 Megawattstunden. Am Auktionsmarkt wurden 3.544.278 Megawattstunden umgesetzt, am kontinuierlichen Blockhandel 115.212 Megawattstunden.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Am Terminmarkt der European Energy Exchange (EEX) sind im Juni 50 Terawattstunden gehandelt worden. Vom Handelsvolumen entfielen 37,7 Terawattstunden auf Jahreskontrakte. Der Umsatz bei Quartalskontrakten betrug 6,8 Terawattstunden, bei Monatskontrakten 5,5 Terawattstunden. Im Terminmarkthandelsvolumen sind in diesem Monat 26,9 Terawattstunden aus dem OTC-Clearing enthalten. Per 30.06.2003 beträgt das Open Interest somit 47,7 Terawattstunden.

An der European Energy Exchange handeln 115 Unternehmen aus zwölf Ländern. Norsk Hydro Energie AS, Oslo, hat im Juni den Handel am EEX Spot- und Terminmarkt aufgenommen. Energi Danmark – Disam A/S, Viby, ist seit Juni auch Teilnehmer am EEX Terminmarkt.