Volumina

EEX-Handelsergebnisse und Neuzulassungen im April

Die Leipziger Strombörse hat die Umsätze für den Monat April bekannt gegeben. Danach wurde an der EEX im vergangenen Monat insgesamt ein Volumen von gut 84 Terawattstunden umgesetzt. Zwei Unternehmen wurden neu zugelassen, die Stadtwerke Cottbus zogen ihre Zulassung zurück.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Leipzig (red) - Im April 2007 wurde an der European Energy Exchange (EEX) im Stromhandel insgesamt ein Volumen von 84,2 Terawattstunden (Vorjahresmonat: 126,2 Terawattstunden) umgesetzt. Davon entfielen auf den Strom-Spothandel insgesamt 9.087.753 Megawattstunden (Vorjahresmonat: 7.184.293 Megawattstunden). Am Strom-Spotmarkt kostete die Grundlast im Monatsmittel (Phelix Base Month) 31,06 Euro pro Megawattstunde und die Spitzenlast (Phelix Peak Month) 42,41 Euro pro Megawattstunde. Am Intraday-Markt wurden im April 79.773 Megawattstunden gehandelt.

Am Strom-Spotmarkt Schweiz, der am 12. Dezember 2006 startete, wurden im April 409.040 Megawattstunden gehandelt.

Das Volumen im Strom-Terminhandel lag im April bei 75,1 Terawattstunden (Vorjahresmonat: 119,0 Terawattstunden). Im Terminhandelsvolumen sind 64,6 Terawattstunden aus dem OTC-Clearing enthalten. Per 30.04.2007 betrug das Open Interest 294 Terawattstunden. Am Strom-Terminmarkt notierte am 30.04.2007 die Grundlast für das Jahr 2008 in Deutschland bei 55,45 Euro pro Megawattstunde und die Spitzenlast für das Jahr 2008 in Deutschland bei 83,04 Euro pro Megawattstunde.

Im April wurden am EEX-Spotmarkt für CO2-Emissionsberechtigungen (EUA) 742.741 EUA (Vorjahresmonat: 1.067.814 EUA) gehandelt. Der Carbix (Carbon Index) schwankte im Laufe dieses Zeitraums zwischen 0,45 Euro/EUA und 1,30 Euro/EUA.

Am EEX-Terminmarkt für CO2-Emissionsberechtigungen betrug das Handelsvolumen 1.951.000 EUA (Vorjahresmonat: 185.000 EUA). Am 30.04.2007 wurde der Preis für den Future 2007 mit 0,54 Euro/EUA festgestellt, der Kontrakt für das Jahr 2008 lag am 30.04.2007 bei 18,95 Euro/EUA.

An der European Energy Exchange handeln derzeit 164 Unternehmen aus 19 verschiedenen Ländern. Citigroup Global Markets Ltd., London, Nidera Handelscom-pagnie B.V., Rotterdam und UBS AG London Branch wurden im April für den Handel am Spot- und Terminmarkt der EEX zugelassen. Die 24/7 Trading GmbH, eine Tochtergesellschaft der 24sieben GmbH und der MVV Energie AG, wurde zum Spot- und Terminmarkt zugelassen. Damit einhergehend erlischt die Zulassung der 24sieben GmbH sowie die Zulassung der MVV Energie AG für den Spotmarkt.

Für den Spotmarkt wurde Lehman Brothers International (Europe) zugelassen und für den Terminmarkt Lumius, spol. sr.o.. Beide sind bereits Handelsteilnehmer der EEX. Die Stadtwerke Cottbus GmbH hat ihre Börsenzulassung zum 30.04.2007 zurückgegeben.