EEX erzielt neuen Umsatzrekord auf Monatsbasis

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com
Die Frankfurter European Energy Exchange EEX, hat heute die Umsatzzahlen für den Monat November 2000 vorgelegt: Mit 466.443 Megawattstunden (MWh) übertrifft der Umsatz an der EEX den Vormonat (390.354 MWh) um etwa 20 Prozent und erreichte einen neuen Rekordumsatz auf Monatsbasis. Nach vier Monaten Betrieb hat die EEX einen Gesamtumsatz von 1 514 458 MWh erzielt.


Auf den Handel von Einzelstunden entfielen im November 80 931 MWh, auf den Handel von Blöcken 385 512 MWh, davon 177 600 MWh auf Spitzenlastblöcke und 207 912 MWh auf Grundlastblöcke. Die Preise für Spitzenlastblöcke betrugen im Monatsdurchschnitt 30,71 Euro pro MWh und bewegten sich zwischen 21,50 und 34,20 Euro pro MWh. Beim Handel mit Grundlastblöcken lag der Monatsdurchschnittspreis bei 22,07 Euro pro MWh; hier bewegten sich die Preise zwischen 10,75 und 26,50 Euro pro MWh. Bei den Einzelstunden lagen die Tagesdurchschnittspreise zwischen 11,73 und 25,93 Euro pro MWh.