Personalie

EEX: Carlhans Uhle verlängert EEX-Vorstandsmandat nicht

Dr. Carlhans Uhle wird sein Mandat als Vorstand der Strombörse European Energy Exchange AG (EEX) nicht verlängern und die europäische Energiebörse mit Ablauf seines Vertrages zum 31. Dezember 2004 verlassen. Bis dahin wird der promovierte Diplom-Kaufmann sein Mandat jedoch in vollem Umfang ausüben.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Der Aufsichtsrat der in Leipzig ansässigen europäischen Energiebörse hat dem Wunsch des 45- jährigen Managers, unter dessen Regie die Leipziger Strombörse (LPX) gegründet, aufgebaut und in die Fusion mit der in Frankfurt ansässigen Energiebörse geführt wurde, entsprochen und dessen Kündigung per Ende nächsten Jahres mit Bedauern sowie Dank für die bisherige Arbeit angenommen.

Der promovierte Diplom-Kaufmann, der vor seinem Amtsantritt im Februar 2000 als Geschäftsführer der LPX bei der Landesbank Sachsen tätig war, wird bis zu seinem Ausscheiden sein Vorstandsmandat in vollem Umfang ausüben.