Transparenz schaffen

EEX auf der E-world: Strategien der öffentlich-rechtlichen Strombörse

Auf der diesjährigen E-world energy & water will die European Energy Exchange vor allem darüber informieren, welchen Stellenwert auf dem Energiemarkt Transparenz, Liquidität und Sicherheit für den Erfolg von Unternehmen haben können. Ein weiterer Themenschwerpunkt soll die Sonderstellung der öffentlich-rechtlichen Strombörse sein.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Unter dem Motto "Liquidität – Transparenz – Sicherheit" will die European Energy Exchange AG (EEX) auf der diesjährigen E-world energy & water die Sonderstellung der öffentlich-rechtlichen Strombörse im liberalisierten Strommarkt zum Thema machen.

"Nirgends ist die Preisbildung auch nur annähernd so transparent und überwacht wie an einer echten Börse; durch das Vorbild der großen Wertpapierbörsen liegt die Messlatte für die EEX in dieser Beziehung besonders hoch", unterstreicht Dr. Hans-Bernd Menzel, Vorstandsvorsitzender der European Energy Exchange AG. "Im Rahmen unserer Möglichkeiten als unabhängige Plattform, die eben nicht mehrheitlich den großen Energiekonzernen gehört, sondern ein breites Interessenspektrum vertritt, wird die EEX jeden erforderlichen Beitrag zur weiteren Verbesserung der Markttransparenz leisten", so Dr. Menzel.

Auf der E-world, die vom 10. bis 12. Februar in Essen stattfindet, will die EEX ausführlich darüber informieren, was Transparenz, Liquidität und Sicherheit auf dem Energiemarkt für den Erfolg von Unternehmen aus vielfältigen Industrie- und Wirtschaftszweigen bedeuten kann. Darüber hinaus will die europäische Energiebörse ihr erweitertes Leistungsspektrum präsentieren und aufzeigen, welche Strategien das Geschäftsjahr 2004 prägen werden.