Projekt

EE-Dienstleistungen: Exportpotenziale im Mittelpunkt

"Erneuerbare Energien sind ein internationaler Wachstumsmarkt. Auf dauerhafte Beschäftigungseffekte können jedoch nur die Länder hoffen, die frühzeitig gute Exportstrategien entwickeln." Das sagte Projektleiter Bernd Hirschl bei der Auftaktveranstaitung des Projekts "EXPEED" in Berlin.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - Das Projekt untersucht im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung die Exportpotenziale von Dienstleistungen im Bereich erneuerbarer Energien. In ihrem ersten Workshop kamen die Vertreter der Branche denn auch zu der Einschätzung, dass das Potenzial für den Export von derartigen Dienstleistungen zwar groß sei, bislang aber kaum systematisch ausgeschöpft werde.

Der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) geht davon aus, dass im vergangenen Jahr etwa 30.000 Menschen in der Solarbranche im Bereich Dienstleistung beschäftigt waren, 12 500 im Bereich Produktion. Zu den exportfähigen Dienstleistungen in dieser Branche zählen Handel, Planung, Projektierung, Finanzierung sowie Rechtsberatung, Unternehmensberatung und das Erstellen von Gutachten. Für die Bio- und Windenergiebranche kommt noch die oft aufwändige Anlagenwartung hinzu.

Als elementares Exporthemmnis wurde die geringe internationale Erfahrung der hauptsächlich kleinen und mittleren Unternehmen in der Erneuerbare-Energien-Branche identifiziert. Sprachbarrieren und fehlende Kenntnisse der Zielländer seien ein Problem bei der Erschließung internationaler Märkte, hieß es weiter. Wichtig sei - so das Fazit der Veranstaltung - nicht nur die Export-Möglichkeiten deutscher Unternehmen, sondern auch den Bedarf in den Zielländern im Blick zu haben. Als Chance wurde der Know-how-Vorsprung erkannt. "Mit dem Export von Dienstleistungen stärken wir nicht nur den hiesigen Markt sondern unterstützen auch die Nutzung der erneuerbaren Energien wertweit", erklärte EXPEED-Projektleiter Bernd Hirschl vom Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW).

Das EXPEED-Team soll Exportpotenziale von Dienstleistungen in allen Sparten der erneuerbaren Energien untersuchen, Zielländer für den Export identifizieren und Internationalisierungskonzepte für und mit Unternehmen entwickeln.

Weiterführende Links